Lesung mit Klaus Hänsch

klaus hänsch kontinentIn Zusammenarbeit mit der Europa-Brücke und der Europa-Union ist dem SPD-Unterbezirk Steinfurt gelungen, den früheren SPD-Europaabgeordneten und ehemaligen Präsidenten des Europäischen Parlaments und Mitglied des Präsidiums des EU-Verfassungskonvents Klaus Hänsch für eine Lesung aus seinem neuen Buch zu gewinnen. Die Lesung findet am Mittwoch, den 19. Oktober 2011 ab 18 Uhr im Steinfurter Kreishaus statt.

Im Juli 2010 ist sein Buch „Kontinent der Hoffnungen“, in dem er seine Erfahrungen als langjähriger Europapolitiker und als Präsident des Europäischen Parlaments niedergeschrieben hat, erschienen.

Der im schlesischen Sprottau geborene Sozialdemokrat beantwortet die Frage nach der Bedeutung Europas zunächst mit einer eigenen Geschichte: Seine Familie floh 1945 aus dem heutigen Polen. Er wuchs in Flensburg auf, studierte in Paris und wurde 65 Jahre später Ehrenbürger von Szprotawa, seiner Geburtsstadt. Hänschs Botschaft: Europa hat die Gegnerschaften von Krieg und Nachkriegszeit überwunden und muss sich nun gemeinsam seiner globalen Verantwortung stellen. Und die Menschen erkennen, dass sie politisch und wirtschaftlich von einer starken EU profitierten. Während seiner Zeit in Straßburg entwickelte sich das einst machtlose Europäische Parlament zu einer Schaltstelle der europäischen Willensbildung.

Mit sprachlicher Eleganz und viel Humor erzählt der ehemalige Präsident des Europäischen Parlaments Klaus Hänsch, wie in Straßburg und Brüssel Politik gemacht wird und wie Europa sein Leben prägte. Seine einfühlsamen Erinnerungen erlauben einen Blick in die Seele des „Kontinents der Hoffnungen“ und hinter die Kulissen komplizierter Entscheidungsprozesse. So manches Vorurteil gegen „die in Europa“ bleibt da auf der Strecke.

Wir freuen uns auf einen kurzweiligen und interessanten Abend. Bitte merken Sie sich diesen Termin bereits vor. Detaillierte Einladung erfolgt nach der Sommerpause.