Mitmachen

mitgliedwerdenbannerTreten Sie ein. Für die Soziale Demokratie: Mitentscheiden, mitreden, mitgestalten!

Politik wird vom Bürger für die Bürger gemacht. Werden Sie aktiv und erleben Sie selbst, wie jeder von uns und jeder von Ihnen gerade vor Ort in Ibbenbüren etwas erreichen und verbessern kann. Wir laden Sie herzlich ein, uns kennen zulernen und sich selbst ein Bild zu machen, denn für uns ist eines klar:

Wer soll denn etwas verbessern und verändern, wenn nicht wir gemeinsam mit Ihnen?

Machen Sie mit bei Aktionen vor Ort. Lernen Sie uns kennen. Wir bieten Ihnen dazu viele Möglichkeiten: in Projekten und Seminaren für ein paar Stunden oder mehr, in Arbeitsgemeinschaften und Gliederungen für länger – online oder offline. Melden Sie sich bei uns. Wir freuen uns auf Sie.

Ihre Ansprechpartner

IbbSPDSPD-Ortsverein Ibbenbüren

  • Marie-Luise Balter-Leistner – Tel. 05451/96181 – eMail: m-l.balter-leistner@web.de
  • Kurt Linz – Tel. 05451/89545 – eMail: kurt.linz@t-online.de
  • Andreas Rolke – 05451/45171 – eMail: andreasrolke@t-online.de

eMail: info@ibbspd.de

Der SPD-Ortsvereinsvorstand tagt regelmäßig jeden zweiten Dienstag im Monat um 19 Uhr im SPD-Büro, Breite Str. 14. Die genauen Daten finden Sie auf der Terminseite.

alte-jusorose80x111Juso AG Ibbenbüren

  • 1. Vorsitzender Kai Brandebusemeyer – eMail: Kai.brandebusemeyer@spd-ibbenbueren.de
  • UB-Vorsitzender Andreas Puschkarski – eMail: a.puschkarski@spd-lengerich.de

eMail: jusos@ibbspd.de
Internet: www.jusos-ibbenbüren.de

Die Jusos sind die Jugendorganisation der SPD. Mitglied kann werden, wer zwischen 14 und 35 Jahren ist. Sie sind ein offener Verband, der auch für die kurzfristige Mitarbeit offen steht. Wer sich bei den Jusos engagiert muss nicht gleich ein Parteibuch beantragen. Die Juso-Mitgliedschaft macht es möglich: Kostenfrei und ohne Bindungen. Die Juso AG Ibbenbüren trifft sich regelmäßig im SPD-Büro, Breite Str. 14 in Ibbenbüren.

afaArbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA)

    • Kurt Linz – Tel. 05451/89545

eMail: afa@spd-ibbenbueren.de
Internet: www.afa-spd-steinfurt.de

Die AfA ist die grösste und mitgliederstärkste Arbeitsgemeinschaft in der SPD. Hier engagieren sich politisch interessierte Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, Gewerkschafter, Betriebs- und Personalräte, Jugend- und Auszubildendenvertreter und gewerkschaftliche Vertrauensleute. Ihr gemeinsames Ziel: In und mit der SPD für die Schaffung existenzsichernder und sozial abgesicherter Arbeitsplätze einzutreten, die Errungenschaften unseres gewachsenen Sozialstaates zu sichern und den Herausforderungen in Wirtschaft und Arbeitswelt anzupassen. Die Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen trifft sich regelmäßig im Hotel Dahm Hoff in Saerbeck.

logo_AsFArbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen

  • 1. Vors. Sonja v. Gostomski (0176/52199234)
  • 2. Vors. Susanne Spilker-Gottwald

eMail: asf@ibbspd.de
Inernet: www.asf-nrw.de

Die ASF hat sich die Gleichstellung von Frauen und Männern in Partei und Gesellschaft zum Ziel gesetzt. Der AsF Ibbenbüren gehören automatisch alle weiblichen Mitglieder der SPD Ibbenbüren an. Die Mitgliedschaft in der SPD ist aber keine Voraussetzung für die Mitarbeit in der AsF, denn die ASF ist offen für alle Interessentinnen und freut sich über jede, die an der Ereichung der Ziele mitarbeiten möchte.

logo_AG60plusAG60 plus

  • Carlo Gribnitz – Tel. 05451/14755

eMail: ag60plus@spd-ibbenbueren.de
Internet: www.ag60plus.de

Die AG SPD 60plus ist eine der insgesamt neun Arbeitsgemeinschaften der SPD, die im Rahmen der politischen Willensbildung und im organisatorischen Aufbau der Partei eine besondere Bedeutung haben. Die Tätigkeit der Arbeitsgemeinschaften richtet sich an spezielle Ansprechpartner und -partnerinnen der SPD. Sie bringen ihre Themen, ihre Positionen und Ihre Vorschläge in die Diskussion der Partei ein und werben um innerparteiliche wie um gesellschaftliche Mehrheiten. Mitglied in der AG 60plus sind automatisch alle SPD Mitglieder über 60. Die Mitarbeit steht aber auch allen anderen Interessierten offen.

Mitglied werden

Die SPD ist nur so stark wie die Summe Ihrer Mitglieder. In der SPD kann jede und jeder eintreten, die/der sich zu den Grundwerten der sozialen Demokratie bekennt und an der Gestaltung einer friedlichen, demokratischen und sozial gerechten Gesellschaft mitarbeiten möchte.

Warum Mitglied werden?

bannerbild_mitglied_werden_353x150-data

Finden Sie nicht auch, dass es sich lohnt, für ein modernes und gerechtes Deutschland zu arbeiten? Für ein Land mit Sicherheit für seine Bürger, Zukunftschancen für alle und einer starken Demokratie. Für ein Deutschland, das internationale Verantwortung übernimmt und bei dem Gerechtigkeit und Fairness nicht an den Landesgrenzen endet. Ob im Stadtteil vor Ort, im Bundesland, auf nationaler oder internationaler Ebene: Überall engagieren sich Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten dafür, die Welt ein Stück gerechter zu machen. Machen Sie doch einfach mit.

Ein ONLINE- Beitrittsformular finden Sie auf www.spd.de. Hier finden Sie auch alle Informationen über Ihre Rechte als Mitglied sowie die Beitragsordnung.

Einfach mal Gastmitglied werden?

Platzhalter Jeder, der die Grundwerte der SPD anerkennt, kann auch erst einmal Gastmitglied werden. Damit haben Sie das Recht, an Mitgliederversammlungen teilzunehmen, Sie haben dort Rede-, Antrags- und Personalvorschlagsrecht, können allerdings nicht an Wahlen und Abstimmungen teilnehmen oder sich in Gremien wählen lassen. Die Gastmitgliedschaft kostet 2,50 € pro Monat, gilt für ein Jahr und kann längstens um ein Jahr verlängert werden. Natürlich können Sie die Anmeldung auch per Fax oder Post [PDF, 92 KB] an uns senden.