SPD Logo

AsF vor Ort: Schuhe, Spezialanfertigungen, Fußpflege und ein herzlicher Empfang

SPD Frauen besichtigen das Schuhhaus Baar auf dem Dickenberg

Herzlichst willkommen wurden die SPD Frauen am 11. Juni 2018 durch Michael und Beate Baar im gleichnamigen Schuhhaus Baar auf dem Dickenberg. Fast 100 Jahre gibt es das Schuhhaus dort bereits - 2023 wird groß gefeiert. Seither entwickelte sich das Unternehmen stetig weiter. Der Bereich der Orthopädie-Schuhtechnik kam dazu und wurde wichtiges Standbein. Ebenso der Bereich der Podologie. Insgesamt beschäftigen die Baars zurzeit 19 Mitarbeiter, davon 4 Podologen. Dringend wird Nachwuchs gesucht: „Wir nehmen sofort 2 Azubis für die Werkstatt und einen kaufmännischen Azubi!“, so Michael Baar. Die AsF soll hierfür gerne Werbung in ihren Reihen machen.

Neben den Verkaufsräumen stellten Michael und Gesellin Sylvia Heger natürlich auch ihre Werkstatt vor. Die Anfertigung eines orthopädischen Schuhes benötigt ca. 40 Arbeitsstunden. Wie die einzelnen Arbeitsschritte aussehen, veranschaulichte Michael Baar an vielen Arbeitsstücken. Man konnte merken, wie sehr er für seinen Beruf brennt - Langeweile kam jedenfalls bei dieser lebhaften Vorstellung nicht auf!

Auch die podologischen Räume überraschten die meisten SPD Frauen. Hier fanden sie modernste Geräte vor, die einer Arztpraxis schon sehr ähnelten. Leider sei der Beruf des Podologen kein anerkannter Ausbildungsberuf, so die Ausführungen von Michael Baar. Das bedeutet, dass die Mitarbeiter ihre Ausbildung selbst bezahlen müssten. Das schrecke natürlich viele an, obwohl es ein schöner Beruf sei, den man auch gut mit Familie vereinbaren könne. Die SPD versprach das Thema mitzunehmen und an die zuständigen Abgeordneten weiterzugeben.

Fazit: Es war wieder einmal ein interessanter Einblick in ein hiesiges Unternehmen. „Unsere Unternehmen sind einfach klasse und bieten einiges an Überraschungen, die man von außen nicht immer wahrnehmen kann!“, so AsF-Vorsitzende Susanne Spilker-Gottwald. „Es gibt so viel zu sehen, zu erkunden und zu bestaunen. Wir kommen auf jeden Fall wieder - mal schauen, welches Unternehmen uns das nächste Mal einen Einblick bieten wird.“ Vielen Dank an Familie Baar und Gesellin Sylvia Heger für diesen tollen Abend!