SPD Logo

SPD Fraktion besichtigt Lernen Fördern

Sichtlich beeindruckt zeigte sich die SPD Fraktion am Montag, den 13. Mai 2019, als sie auf Einladung von Bernhard Jäschke, Geschäftsführer von Lernen Fördern, ihre Fraktionssitzung am neuen Standort von Lernen Fördern an der Breiten Straße abhielt. 

Bevor es in die Tagesordnung überging, führte Elke Klopmeier, Einrichtungsleiterin des Bereiches Bildung und Teilhabe, die Genoss*innen in den neuen Räumlichkeiten um. „Toll sei es gelungen, aus den beiden alten Häusern eine moderne Einheit zu schaffen“, so die einhellige Meinung der SPD Fraktionsmitglieder, und „schön sei es zu sehen, wie alte und neue Elemente miteinander verbunden wurden.“ Ein großer Werkstattbereich, eine nigelnagelneue Lehrküche und eine kleiner Logistikbereich sorgen neben vielen Seminar- und Beratungsräumen unterschiedlicher Größe dafür, dass ca. 400 Menschen mit speziellem Förderbedarf wöchentlich alleine an diesem Standort individuell gefördert werden. 50 Festangestellte und 15 Honorarkräfte unterstützen in ca. 100 verschiedenen Projekten die Teilnehmer berufsvorbereitend oder ausbildungsbegleitend. Darüber hinaus bildet Lernen Fördern im Bereich Logistik sogar selbst aus.

Nach dem Rundgang stellte Bernhard Jäschke in einer kleiner Präsentation den gesamten Unternehmensverbund von Lernen Fördern vor. 1982 aus einer Art Elterninitiative als Verein gegründet, hat sich Lernen Fördern zu einem beachtlichen Sozialunternehmen entwickelt. An allen Standorten im Kreis Steinfurt beschäftigt Lernen Fördern ca. 900 Mitarbeiter. Neben dem Bereich Bildung und Teilhabe nimmt der Bereich der Kindertagesstätten der Kinderland GmbH einen großen Anteil der unternehmerischen Tätigkeit ein. Dazu gibt es in Emsdetten einen Lernen Fördern Logistikdienstleister, in dem über 30 behinderte Menschen arbeiten.  In Greven betreibt Lernen Fördern den Offenen Ganztagesbetrieb für fast alle Grundschulen und die Sonderschule.

Auch in Ibbenbüren ist Lernen Fördern als Träger von Kindertagesstätten seit vielen Jahren erfolgreich aktiv. Die neue Einrichtung, quasi gegenüber im Heldermannpark, nimmt immer mehr Form an und soll Anfang nächsten Jahres seinen Betrieb ebenfalls aufnehmen.

Die SPD wurde bestätigt in ihrem Wissen, mit Lernen Fördern ein Unternehmen vor Ort zu haben, dass in all seinen Bestrebungen dafür sorgt, dass die Integration lernschwacher Menschen auch tatsächlich funktionieren kann. Daher wird die SPD auch weiterhin das Unternehmen bei seiner weiteren Entwicklung positiv begleiten.