SPD Logo

Flammendes Plädoyer für ein Europa des Zusammenhalts

Katharina Barley mit eindrucksvollem Auftritt in Emsdetten


Dass Sie durch und durch Europäerin ist und darüber hinaus auch für Frauenrechte kämpft, das hat Katharina Barley sehr eindrucksvoll bei ihrem Besuch in Emsdetten anläßlich des 50jährigen Jubiläums des dortigen Ortsvereines am Sonntag, den 20.01.2019, bewiesen. "Europa muss ein solidarisches Europa bleiben.", so Barley, "Wir brauchen weiterhin ein geeintes Europa. Es bedarf eines anerkennenden, wertschätzenden Umgangs miteinander."

Das fast zeitgleiche 100jährige Jubiläums der Einführung des Frauenwahlrechtes (19.01.1919) ließ Katharina natürlich nicht unerwähnt. Frauen,  dabei viele SPD Frauen, erkämpften sich diese große Errungenschaft auf dem Weg zur Gleichberechtigung. Frauen aus der Arbeiterschaft gemeinsam mit Frauen aus dem Bildungsbürgertum. Noch heute gibt es viele Baustellen auf dem Weg zur wahren Gleichstellung. Der Anteil an Frauen im Deutschen Bundestag ist nach der letzten Wahl wieder gesunken, gleicher Lohn für gleiche Arbeit ist noch lange nicht in allen Branchen und Arbeitsbereichen erreicht. Die Einführung der Quote hat einiges verbessert, doch weitere Anstrengungen sind gefragt, auf ein "Goodwill" der Unternehmer vertraut die SPD nicht. 

Katharina Barley, SPD-Spitzenkandidatin für Europa (3. v. l.) inmitten einiger SPD Frauen aus Emsdetten und dem Kreis Steinfurt