SPD Logo

Besuch bei der Berghuis Kälberhandel GmbH


Am Mittwoch, dem 5. Februar besuchten die Ibbenbürener Genossinnen und Genossen die Firma Berghuis in Püsselbüren. Geschäftsführer Paul Berghuis führte uns durch den Betrieb und erläuterte dabei den täglichen Ablauf sowie die wirtschaftlichen Zusammenhänge. Rund zweitausend Kälber werden hier jede Woche transportiert, versorgt und schließlich weiterverkauft. Berghuis dient dabei als Bindeglied zwischen den Viehändlern, welche ihre Kühe wiederum von Bauernhöfen beziehen sowie den verschiedenen Kälbermastbetrieben.

Gefreut hat uns, dass auch kritische Fragen unsererseits offen und ehrlich beantwortet wurden. Klar wurde unter anderem, dass hier das Tierwohl nicht zu kurz kommt. Katastrophale Zustände, wie man sie hin und wieder in diversen Medien gezeigt bekommt? Fehlanzeige. Elektoschocker als Mittel zum Treiben der Kühe? Absolutes Tabu. Paul Berghuis erklärte, dass ihm Transparenz äußerst wichtig sei. Er stehe dazu, was sein Unternehmen und die Mitarbeiter täglich leisten. Dies wurde auch im persönlichen Gespräch deutlich.

Positiv aufgefallen sind uns zudem die Photovoltaikanlagen auf sämtlichen Gebäuden. Ein Bereich der Erneuerbaren Energien, der auch in Ibbenbüren noch viel Potential hat und insbesondere von unserem Bürgermeister Dr. Marc Schrameyer massiv vorangetrieben wird. Wir bedanken uns bei Paul Berghuis für die interessante und transparente Führung, im Rahmen welcher wir auch viel Neues erfahren durften!