Soziales

Arbeit – Eine gute Perspektive für aller Macher

Die vielen verschiedenen klein- und mittelständischen Betriebe in Ibbenbüren bilden das Rückgrat unserer städtischen Wirtschaft; die hervorragende Entwicklung der letzten Jahre bestätigt dies. Unser Ziel ist, in den nächsten Jahren viele neue Unternehmen ansiedeln zu lassen. Hierzu werden wir weitere Gewerbeflächen ausweisen und die Attraktivität des Wirtschaftsstandorts Ibbenbüren durch den Ausbau des Breitbandnetzes weiter erhöhen. Eine wichtige Rolle spielt hierbei das ehemalige Zechengelände Oeynhausen. Für den Verkauf städtischer Grundstücke wollen wir einen Kriterienkatalog erarbeiten, um sicherzustellen, dass wir qualitativ hochwertige sowie tarifgebundene Arbeitsplätze schaffen und damit die Arbeitslosenquote weiter gering halten.

Altes Zechenglände Von Oeynhausen

Arbeitsplätze

Zu guter Arbeit gehört auch die Schaffung entsprechender Rahmenbedingungen. Wir möchten ein angenehmes Arbeitsumfeld schaffen, welches sowohl die Situation der Unternehmer*innen als auch die der Beschäftigten spürbar verbessert. Hierfür soll insbesondere die klimafreundliche Mobilität gefördert werden, beispielsweise durch Carsharing-Angebote, den Ausbau des ÖPNV sowie der Ladeinfrastruktur oder die flächendeckende Beleuchtung von Radwegen und Mitfahrerparkplätzen. So kommt jeder bequem und nachhaltig zu seiner Arbeitsstätte! Seit September 2019 übrigens auch sehr kostengünstig: Das IbbTicket ermöglicht für nur 99 Cent am Tag die unbegrenzte Nutzung des ÖPNV im kompletten Stadtgebiet. Inbegriffen sind auch unsere Bahnhöfe, die sich so langsam sehen lassen können! Die Bahnhöfe Esch und der frischsanierte Bahnhof Laggenbeck werden zukünftig besser ans ÖPNV-Netz angebunden. Der Hauptbahnhof kann dank des Erwerbs durch die Stadt endlich in einen Zustand versetzt werden, welcher unserem Ibbenbüren gerecht wird. Darüber hinaus wollen wir durch den Ausbau des Glasfasernetzes die Attraktivität des Home-Office stärken.

Gewerbegebiet Schierloh

Arbeitsumfeld

Seit vielen Jahren kämpfen wir als SPD dafür, dass Arbeit und Familie nicht im Widerspruch zueinander stehen. Wir werden weiterhin das Betreuungsangebot für Kinder bedarfsgerecht ausbauen und das Konzept der Offenen Ganztagsschule in Zukunft verbessern. Wir lassen niemanden „im Regen“ stehen, sondern binden unsere Schulen auch nach der regulären Schulzeit an den Busverkehr an. Für ältere Schüler finanzieren wir ein umfassendes Schülerticket, welches auch weit über die Stadtgrenzen hinaus eingesetzt werden kann. 

Alleinerziehende wollen wir in besonderem Maße unterstützen, z.B. durch die einkommensorientierte Senkung der Kita-Gebühren oder die Erhöhung des Freibetrages. Wir wiederholen es gern: Die Investition in unsere Kinder bleibt eine Investition in die Zukunft unserer Stadt!
 

Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Wir möchten allen Jugendlichen und jungen Erwachsenen eine gute Berufsausbildung ermöglichen. Hierzu wollen wir unter anderem eine Online-Ausbildungsplatzbörse für Ibbenbürener Betriebe einrichten, welche die individuellen Bedarfe der Jugendlichen berücksichtigt und ihnen so einen gelungenen Einstieg in das Berufsleben ermöglicht. Auch Studieninteressierte werden bald in Ibbenbüren fündig: Durch die Ansiedlung des Batterieforschungszentrums auf dem ehemaligen Zechengelände Oeynhausen wird unsere Stadt zu einem Standort für das Fraunhofer-Institut, die Fachhochschule Münster sowie die Westfälische-Wilhelms-Universität!

Ausbildung

Wir möchten allen Jugendlichen und jungen Erwachsenen eine gute Berufsausbildung ermöglichen. Hierzu wollen wir unter anderem eine Online-Ausbildungsplatzbörse für Ibbenbürener Betriebe einrichten, welche die individuellen Bedarfe der Jugendlichen berücksichtigt und ihnen so einen gelungenen Einstieg in das Berufsleben ermöglicht. Auch Studieninteressierte werden bald in Ibbenbüren fündig: Durch die Ansiedlung des Batterieforschungszentrums auf dem ehemaligen Zechengelände Oeynhausen wird unsere Stadt zu einem Standort für das Fraunhofer-Institut, die Fachhochschule Münster sowie die Westfälische-Wilhelms-Universität!

Wohnen – Mehr als nur ein Dach über dem Kopf

Bezahlbarer Wohnraum

Wohnen darf kein Luxusgut sein! Wir möchten mehr bezahlbaren Wohnraum in Ibbenbüren schaffen. Wir werden darauf achten, dass neben der Erhöhung des Anteils sozialen Wohnungsbaus auch eine Ausweitung der Bautätigkeit der Baugenossenschaft erfolgen wird. Immobilienspekulation wollen wir auch weiterhin in Ibbenbüren verhindern.

Sozialer Wohnungbau am Duskampweg

Neue Wohngebiete

Ibbenbürener Grundstücke sind gefragt – insbesondere bei jungen Familien. Damit sich möglichst viele von ihnen den Traum von der ersten gemeinsamen Wohnung oder des eigenen Hauses verwirklichen können, werden wir weiterhin neue Wohngebiete ausweisen. Angesichts der begrenzten Flächenkapazitäten wollen wir allerdings auch die Möglichkeiten der Nachverdichtung innerhalb bestehender Siedlungen fördern. Dies soll stets unter Beteiligung aller Anwohner*innen erfolgen.

Generationenübergreifendes Zusammenleben

Der Zusammenhalt zwischen Alt und Jung prägt seit Jahrzehnten unsere Stadt; ohne ihn wären viele unserer gemeinsamen Erfolge undenkbar. Um diese Solidarität auch im Hinblick auf die Zukunft zu stärken, wollen wir generationenübergreifendes Zusammenleben ermöglichen. Hierzu sollen u. a. Mehrgenerationenhäuser oder Mehrgenerationen-Treffpunkte gefördert werden, in denen beispielsweise Senioren und Kita-Kinder miteinander in Kontakt und Austausch treten können. Bei uns finden Alt und Jung einen guten Ort zum Leben!

Angenehmes Wohnumfeld

Wir möchten ein angenehmes Wohnumfeld für alle Ibbenbürener*innen schaffen. Einige zentrale Aspekte haben wir bereits angepackt, so beispielsweise die Spielplatzsanierung unter Beteiligung der Kinder aus dem jeweiligen Siedlungsgebiet oder die Umgestaltung des Aasee-Umfeldes. Wir wollen aber noch mehr! Deswegen werden wir, sofern verkehrstechnisch sinnvoll, in allen Siedlungen eine Geschwindigkeitsbegrenzung von maximal 30 km/h festsetzen, die Spiel- und Sportplatzmodernisierung weiter vorantreiben und ein substanzerhaltendes Pflegekonzept für die Straßen- und Wegebepflanzung erarbeiten, welches auch die Belange der Vögel und Insekten in den Blick nimmt. Der flächendeckende Glasfaserausbau soll weiterhin hohe Priorität genießen. Äußerst wichtig ist uns zudem die Sicherstellung der Nahversorgung in allen Stadtteilen.

Umwelt & Klimaschutz

Damit unser Ibbenbüren auch in Zukunft lebenswert bleibt, müssen wir noch stärker in den Umwelt- und Klimaschutz investieren. Unter anderem werden wir Zuschüsse bei der Errichtung von Photovoltaikanlagen und Stromspeichern gewähren; sowohl bei Neubauten als auch bei Bestandsimmobilien. Geeignete städtische Flächen wollen wir zur Aufforstung oder Anlegung von Wildblumenwiesen nutzen, um auf diese Weise zum Erhalt der Artenvielfalt beizutragen. Außerdem streben wir eine flächendeckende nachhaltige Energieversorgung insbesondere mittels Photovoltaikanlagen und Blockheizkraftwerken an. Dank dieser Technologien sparen wir in Ibbenbüren bereits aktuell jährlich rund 600 Tonnen CO2 ein. Selbstverständlich wird auch das neue Mobilitätskonzept einen besonderen Schwerpunkt auf nachhaltige Verkehrsmittel legen. Dem Klimawandel werden wir durch entschlossenes Handeln begegnen!

PV-Anlage auf der Ludwigschule

PV-Anlage auf der Keplerhalle

Teilhabe – Weil Vielfalt uns stark macht

Digitalisierung

Das Internet ist schon lange kein Neuland mehr, sondern ein essentieller Bestandteil unseres Alltags. Uns ist wichtig, dass alle Ibbenbürener*innen am digitalen Leben partizipieren können. Dies wollen wir unterstützen, indem wir flächendeckend kostenfreie W-LAN-Netzwerke innerhalb der Innenstadt zur Verfügung stellen. 

Ferner soll Kindern und Jugendlichen mithilfe eines einmaligen einkommensabhängigen Zuschusses die Teilnahme an digitalen Bildungsprozessen ermöglicht werden. Übrigens: Auch im Bereich der digitalen Verwaltung ist Ibbenbüren ganz vorne mit dabei! Wir wünschen uns hier noch mehr Möglichkeiten, sind insoweit allerdings an die Gesetzgebung des Bundes und Landes gebunden. Nichtsdestotrotz zeigt u. a. der Digitalhub am Tecklenburger Damm, welchen Mehrwert die Digitalisierung für Ibbenbüren bietet. Start-Ups wollen wir durch einen attraktiven Standort beim ehemaligen Zechengelände hinreichend Raum für kreative Entfaltung bieten.
 

Barrierefreiheit

Ibbenbüren muss für alle Menschen zugänglich sein. Daher wollen wir die Innenstadt sowie die öffentlichen Gebäude barrierefrei gestalten. Gleiches gilt für unseren Hauptbahnhof. Lange Jahre haben wir diskutiert und verhandelt. Jetzt geht es endlich voran: Mit dem Kauf des Hauptbahnhofs durch die Stadt können wir diesen endlich zeitgerecht umbauen und u. a. mit einer Aufzugsanlage ausstatten. Der Behindertenbeirat soll bei diesem Unterfangen umfänglich eingebunden werden.
 

Integration & Inklusion

Vielfalt ist kein Problem, sondern eine unserer größten Stärken. Wir möchten, dass jede Person unabhängig von ihrer Herkunft oder Beeinträchtigung einen gleichberechtigten Platz in unserer Gesellschaft bekommt. Deswegen liegt es uns besonders am Herzen, umfassende städtische Projekte und Bildungsangebote zur Inklusion und Integration zu implementieren. Kinder und Jugendliche sollen fernab von Vorurteilen Freundschaften schließen und sich gegenseitig in ihrer Entwicklung bestärken können. Rassismus und Fremdenfeindlichkeit haben in Ibbenbüren keinen Platz!

INDICE 6 Login
© 2001-2020 – Internetagentur – Wrocklage Werbewerkstatt