Zusammenleben

Zusammen in Ibbenbüren bestens leben

Es lässt sich gut leben in Ibbenbüren! Ein Grund dafür sind viele unterschiedliche Akteure, die dafür sorgen, dass das Zusammenleben in unserer Stadt und unseren Stadtteilen so gut funktioniert. Die SPD Ibbenbüren wird auch zukünftig mit voller Kraft dafür sorgen, dass jeder Ibbenbürener, jede Ibbenbürenerin aktiv an unserem Stadtleben teilhaben kann - unabhängig von seinem Geldbeutel, seiner Herkunft, seiner Religion, seinem Bildungsstand, seinem Geschlecht, seinem Alter. 

Unsere Vereine in Ibbenbüren - Unser Ehrenamt

Wir leben unsere Vielfalt

Unsere Vereine und Institutionen mit ihren vielen Ehrenamtlichen sind die Stützen unseres Zusammenlebens in Ibbenbüren. Sie machen es möglich, dass sich unsere Bürgerinnen und Bürger aus einer Vielfalt an Angeboten das Passende aussuchen und aktiv mitmachen können. Dank des ehrenamtlichen Engagements vieler Einzelner ist eine Vielfalt in Ibbenbüren entstanden, auf die wir als SPD stolz sind. Unsere Vereine und ehrenamtlich Tätigen machen es möglich, dass jeder unabhängig von seinem Background teilhaben kann. Wir schätzen unsere Ehrenamtlichen auf höchstem Niveau wert. Und unterstützen sie auch zukünftig, mit allen Mitteln, die uns als SPD zur Verfügung stehen. 

Wir informieren über unsere Vielfalt

Trotz der vielfältigen Angebote an Sport, Kultur, Bildung, Freizeitgestaltung, Hobby, etc. gibt es Bürgerinnen und Bürger, die noch nicht teilnehmen. Daher gilt es als erstes, dass wir einfacher und für jeden zugänglich über unser Angebot informieren. Die Möglichkeiten, sich in Ibbenbüren mit anderen gemeinsam zu engagieren, sind so groß, dass man schnell die Übersicht verlieren kann. Die SPD Ibbenbüren fordert daher ein Informationstool, in dem man sich nach Themen und Interessenlagen sein gewünschtes Angebot heraussuchen kann. Es muss Ansprechpartner geben, die man dann nur noch „ansprechen“ muss.

Wir fördern unsere Vielfalt!

Unsere Vereine, unsere sozialen Institutionen, unser Ehrenamt macht unser Zusammenleben erst möglich. Damit dies so ist, bringen sich viele Helferinnen und Helfer zum großen Teil unentgeltlich und freiwillig mit vielen Stunden ein. Dies ist kein Selbstläufer! Es muss gewährleistet sein, dass allen Akteuren genügend finanzielle Mittel zur Verfügung stehen. Größere Projekte wollen realisiert werden, Vereinshäuser müssen in angemessenem Zustand und Größe zur Verfügung stehen, Materialien und Hilfsmittel werden benötigt. Die SPD wird daher alle Ehrenamtlichen auch weiterhin bestmöglich fördern! Wir werden dafür sorgen, dass genügend Finanzmittel bereitgestellt werden, die auf faire Art und Weise unter den Akteuren ausgeschüttet werden. Außerdem sorgen wir dafür, dass unsere Ehrenamtlichen weitergebildet werden und, wenn nötig, auch zu bestimmten Themenstellungen fachlich begleitet werden.

Danke ans Ibbenbürener Ehrenamt: Wir feiern unsere Vielfalt!

Nicht weniger bedeutend halten wir es, unseren Vereinen und Institutionen kontinuierlich „Danke“ zu sagen. Die SPD Ibbenbüren möchte daher zukünftig ihren vielen Ehrenamtlichen eine Bühne bieten, auf der sie in angemessener Art und Weise wertgeschätzt werden. Alle zwei Jahre fordert die SPD einen Tag des Ehrenamtes, zu dem alle Akteure eingeladen werden. Darüber hinaus werden wir sicherstellen, dass die Ehrenamtskarte auch zukünftig allen Ehrenamtlichen ausgehändigt wird und ihnen exklusiv ein paar kleine Vorteile in Ibbenbüren verschafft.

Unsere Forderungen im einzelnen:

  1. Wir unterstützen den Stadtsportverband als übergeordnetes Gremium, das sich für die Interessen all seiner Mitgliedsvereine einsetzt. Wir sorgen über den Stadtsportverband dafür, dass finanzielle Mittel bestmöglich gebündelt und zugewiesen werden, damit auch größere Projekte realisiert werden können.
  2. Wir setzen uns für die Planungen eines neuen Sportzentrums Ost ein.
  3. Wir bauen einen Kunstrasen für SW Esch.
  4. Wir entwickeln die Sportstättenleitplanung weiter, um unsere vorhandenen Sportstätten weiter bestmöglich und zeitgemäß zu modernisieren.
  5. Wir möchten alle 2 Jahre einen Tag des Ehrenamtes einführen.
  6. Wir fordern ein zentrales Informationstool, das über alle vorhandenen Angebote mit entsprechenden Kontaktpersonen informiert, damit auch diejenigen mitmachen können, die noch nicht aktiv sind.

Unser Herzstück - Naherholung rund um unseren Aasee

Wer in Ibbenbüren in seiner Freizeit Langeweile verspürt, der ist eigentlich selbst schuld oder müsste besser informiert werden! Denn das Angebot ist umfassend und spricht alle Geschmäcker an. Herausragend dabei ist unser Naherholungsgebiet Aassee, das im letzten Jahr bereits umfänglich aufgewertet wurde und noch weiter wird. Allein in die Wege-Sanierung sind Fördergelder von ca. 1,3 Mio. Euro geflossen. Viele weitere Maßnahmen befinden sich darüber hinaus in der Umsetzungsphase oder stehen kurz vor ihrem Projektstart. Es entsteht ein Outdoorsportpark, der den jetzigen Skaterpark in neuem Glanze erscheinen lassen wird. Hinzu kommt eine sanierte Dirtbikeanlage, ein Neubau einer Calisthenics-Anlage und ein Mini-Pump-Track-Anlage. Hier werden sich unsere sportlichen Ibbenbürener*innen sicherlich in vollkommen neuer Art und Weise auspumpen können. 

Aber auch der Mühlenteich wird aus seinem Dornröschenschlaf erweckt und die Verbindung zur Groner Allee aufgewertet. Das Gebiet rund um den „Beach“ erstrahlt ebenfalls in neuem Glanze, der beliebte Wasserspielplatz wurde erneut weiter verschönert.

Ebenfalls bereits fertig ist der neue Spielplatz am Nordufer des Sees. Er zählt zu den neu geschaffenen Leuchtturmspielplätzen. Passend zu seinem Standort wurde ein maritimes Motto gewählt, was viele kleine Seemänner und Meerjungfrauen beglücken wird.  Insgesamt konnten rund um den Aasee dank des Einsatzes unseres Bürgermeisters und unserer Stadtplanung Fördermittel in Höhe von rund 3 Mio. Euro eingeholt werden.

Klasse statt Masse - unsere Spielplatzleitplanung macht es möglich

Bereits 2016 haben wir uns als SPD dafür erfolgreich eingesetzt, dass eine Spielplatzleitplanung beschlossen wurde. Der anfänglichen Skepsis, weil der ein oder andere Spielplatz verschwinden würde, folgte breite Zufriedenheit - vor allem bei den Hauptbetroffenen: den Kindern und Familien in Ibbenbüren. Denn dank der Spielplatzleitplanung haben wir ein Konzept geschaffen, das dauerhaft ausreichende und qualitativ hochwertige Spielplätze in ganz Ibbenbüren sicherstellt. Seit 2016 haben wir bereits über 10 Spielplätze saniert. Wir wollen, dass bis 2021 alle Spielplätze diesen Sanierungsprozess durchlaufen haben!

Spielplatz An der Aa

Spielplatz Cranachstraße

Schwimmen ist Sport und Freizeit gleichermaßen

Braucht eine Stadt wie Ibbenbüren ein eigenes Schwimmbad? Wir als SPD meinen ja, auf jeden Fall. Im Schulschwimmen erhalten unsere Kinder die lebensrettende Fähigkeit zu Schwimmen. Noch immer gibt es zu viele Kinder, die dies leider nicht können. Daher ist es uns als SPD so wichtig, dass wir es allen Kindern vor Ort, bei uns in Ibbenbüren beibringen können. Außerdem sind wir als SPD der Überzeugung, dass ein Freizeitbad vor Ort für unsere Familien einen großen Mehrwert darstellt. Wir vergessen dabei auch nicht unsere fleißigen Frühschwimmer…
 

Vereinsschwimmen gehört zu einer Sportstadt wie Ibbenbüren

Bei unserem Schwimmangebot unterstützen uns unsere Schwimmvereine und der DLRG. Sie brauchen auch weiterhin eine professionelle Möglichkeit, um ihren Schwimmsport ausüben zu können. Unser Aaseebad ist in die Jahre gekommen. Eine aufwendige Sanierung, so wie wir es eigentlich beabsichtigt hatten, käme die Stadtfinanzen viel teurer als ein Neubau. Daher stehen wir als SPD voll und ganz hinter den Plänen des Neubaus des Aaseebades. Das Thema Schwimmbad ist uns als SPD viel Wert: 25 Mio. Euro werden wir dafür in die Hände nehmen. Dafür erhalten wir ein neues Freizeitbad, das allen Beteiligten viel Freude bereiten wird und unsere Sportstadt bedeutungsvoll ergänzt.

Sportplätze und Sporthallen

Es wurde uns schon einmal vorgehalten, dass wir in Ibbenbüren über reichlich viele Sportplätze und Sporthallen verfügen. Nun denn: Wir sind schließlich Sportstadt! Und wir sind als SPD sehr stolz auf unsere Sportlerinnen und Sportler, die sich regional, überregional, national und sogar international in ihren Sportarten sehr erfolgreich messen. Sie alle sind Botschafter*in des Sports und damit auch Botschafter*in für Ibbenbüren!
 

Unsere Sportstättenleitplanung gibt uns Orientierung

Unsere Sportstättenleitplanung, die wir bereits im Jahr 2016 auf die Beine gestellt haben, gibt uns Orientierung und die nötige Planungssicherheit, um unsere Sportstätten auszubauen. Der Stadtsportverband ist dabei bindendes Glied zwischen Verwaltung, Politik und seinen Mitgliedsvereinen und sorgt dafür, dass die von uns zur Verfügung gestellten Gelder fair aufgeteilt werden. Neben vielen erhaltenden Maßnahmen wie der Einsatz von Mährobotern auf allen Sportplätzen und Beregnungsanlagen für diverse Vereine, fordern wir als nächste Großmaßnahme den Bau eines Kunstrasenplatzes für den SW Esch. Unser Sport ist uns viel wert: Insgesamt fließen mehr als 2,5 Mio. Euro jährlich in den Ibbenbürener Sport. Wir stehen als SPD dafür, dass dies auch so bleibt!

Mitmachaktionen

Neben unseren vielfältigen Spiel- und Sportmöglichkeiten bietet Ibbenbüren auch einige offene Angebote zum Mitmachen. Hier ist zum großen Teil das Stadtmarketing tätig, aber auch andere Akteure wie Pink Pop und weitere stehen für bewährte Events in Ibbenbüren, die Jahr für Jahr viele Besucher anziehen. Wir als SPD werden dafür sorgen, dass es diese Events und Aktionen auch weiterhin für alle Ibbenbürener und Ibbenbürenerinnen geben wird. Offen für jeden - mit Angeboten für alle Sinne. Ibbenbüren steht für einen Radelsonntag, ein Chorfest, die Tolle Knolle, Mittwochs Draußen, eine Groß-Kirmes, Ibb-on-Ice und und und. Jeder darf bei uns mitmachen!

Unsere Forderungen im einzelnen:

  1. Wir wollen bis Ende 2021 alle Spielplätze gemäß unserer Spielplatzleitplanung saniert haben. Dazu sollen Kinder beteiligt werden (Kinder-Kreativ-Workshops).
  2. Wir bauen das Aaseebad neu  - als Familien- und Freizeitbad.
  3. Wir sorgen dafür, dass jeder Vereinssport die bestmögliche Ausstattung erhält, um sein Vereinsleben ausüben zu können.
  4. Wir fordern einmal im Jahr ein Spielplatzfest, das rollierend in unseren Stadtteilen stattfinden soll.  
  5. Wir unterstützen die Schaffung von Treffpunkten für alle Generationen. Dies können Mehrgenerationenhäuser sein, wie auch jede mögliche andere Form oder Initiative, damit Menschen generationenübergreifend zusammenkommen und voneinander profitieren können. Auch Menschen mit Beeinträchtigung sollen hierbei selbstverständlich berücksichtigt werden.

Wir sind ein Mittelzentrum - und unser Kulturprogramm ist einfach GROSSartig

Nicht jede Stadt unserer Größe kann so eine kulturelle Vielfalt anbieten wie Ibbenbüren. Wir bieten unseren Bürger*innen Theater, Musik, Museen, eine Stadtbücherei und vieles mehr. 
 

Wir sorgen für eine professionelle Kulturförderung

Kunst und Kultur kommt nicht von allein! Künstler*innen müssen gefördert, Nachwuchs professionell ausgebildet werden. Exemplarisch möchten wir unsere Musikschule nennen, die bereits mehrfach nationale Preise durch ihre hochbegabten Musiktalente geholt hat. Doch die Musikschule steht für weitaus mehr. Sie geht in unsere Kitas und Schulen und bringt bereits den Allerkleinsten Musik näher. Jährlich fördern wir Musik und Kunst mit ca. 2,2 Mio. Euro und sichern dadurch das Angebot und den weiteren Ausbau unserer Musikschule und unseres Kulturprogramms.
 

So geht Stadtbücherei heute!

Unsere Stadtbücherei ist kein Relikt aus alten Zeiten, sondern macht im Gegenteil national auf sich und Ibbenbüren aufmerksam. Grund dafür ist die Veränderung der Medienkompetenz - hin zu mehr Digitalisierung. Das besondere Medien-Know-how, was hier angehäuft wurde, wird nun im Rahmen einer Bildungskooperation an unsere Schulen weitertransportiert. Daher war und ist es SPD-Wille, dass umfassend in die Infrastruktur unserer Bücherei investiert wird. Das neue Ausleihverfahren ist dabei ein kleiner Beweis für die Veränderungsprozesse, die dort stattgefunden haben und weiter stattfinden werden. Mit Unterstützung unserer Stadtbücherei wollen wir zukünftig dezentrale Medienangebote schaffen, die von personeller Fachkompetenz getragen werden.
 

Kultur für jedermann - Kultur für kleine Portemonnaies

Früher war „Kultur“ etwas Elitäres, das sich nicht jeder leisten konnte und wollte. In Ibbenbüren sollen unsere kulturellen Angebote jedem offen stehen. Deshalb fordern wir als SPD, dass die Bildungspartnerschaften mit allen Schulen und Kitas weiter ausgebaut werden. In unseren Offenen Ganztagsgrundschulen sollen vermehrt auch kulturelle Angebote Berücksichtigung finden, damit auch die Kinder „Kultur erfahren“ können, die es sonst eher nicht nachfragen. Außerdem setzen wir uns dafür ein, dass weitere offene Kulturangebote geschaffen werden. Die Reihe „Mittwochs Draußen“ ist nur ein gelungenes Beispiel, das bewiesen hat, dass Kultur heute jeden anspricht und auch gern angenommen wird.  
 

Unsere Forderungen im einzelnen:

  1. Wir setzen uns dafür ein, dass weitere offene Kulturangebote geschaffen werden (à la Mittwochs draußen)
  2. Wir schaffen dezentrale Medienangebote mit entsprechender personeller Fachkompetenz
  3. Wir wollen die Bildungspartnerschaften mit den Schulen & Kitas ausweiten
  4. Wir schaffen mehr kulturelle Angebote in der OGGS, um vor allem die Kinder zu erreichen, die sonst eher keine kulturellen Angebote wahrnehmen.
  5. Wir wollen unserer Kultur eine Bühne bieten - dafür schaffen wir entsprechende Events, an denen alle Bürger*innen teilnehmen können (Tag der Kulturen, Nacht der Museen...)

Integration

Offener Jugendrat - Denn die Meinung unserer Kinder und Jugendlichen ist uns wichtig

Schau dir unseren Clip zum Thema Partizipation an

Niemand soll sich in Ibbenbüren fremd fühlen

Wir leben in Ibbenbüren eine Willkommenskultur, die jede Neubürgerin und jeden Neubürger mit offenen Armen empfängt. Dies gilt selbstverständlich für jede Nationalität gleichermaßen. Auch geflüchteten Menschen bieten wir, so gut es uns gelingt, eine neue Heimat. Dazu stützen wir uns auf unsere vielen Haupt- und Ehrenamtlichen, die nicht nur in der Flüchtlingskrise 2017 bewiesen haben, dass auf sie jederzeit Verlass ist. Mit unserem Begegnungszentrum für Deutsche und Ausländer haben wir einen starken Partner an unserer Seite.

Niemand soll sich ausgegrenzt oder einsam fühlen

Natürlich gibt es auch in Ibbenbüren Menschen, die besondere Unterstützung benötigen. Sei es, weil sie eine körperlich oder seelische Beeinträchtigung haben oder weil sie zu irgendeiner anderen Minderheitengruppe zählen. Die SPD Ibbenbüren setzt sich für alle Bürger*innen ein und versucht, alle am gemeinsamen Stadtleben teilhaben zu lassen. Hierfür gilt es eine barrierefreie Innenstadt zu schaffen. Genauso wichtig ist es, innere Barrieren aufzubrechen, indem man sich kennenlernen und verstehen lernt. Hierzu gilt es, Menschen „unterschiedlicher Couleur“ zusammenzubringen und etwas Gemeinsames tuen zu lassen. Damit dies gelingt, fördern wir als SPD integrative Projekte, wie sie beispielsweise das DRK oder Pink Pop bereits heute auf die Beine stellen.

Unsere Forderungen im einzelnen:

  1. Wir schaffen einen Raum/Versammlungsort für unseren offenen Jugendrat, der zentral gelegen ist und mittels ÖPNV aus allen Stadtteilen gut erreichbar ist.
  2. Wir stellen sicher, dass unser offener Jugendrat auch weiterhin professionell durch unseren Kinder- und Jugendbeauftragten begleitet wird.
  3. Wir schaffen eine barrierefreie Innenstadt.
  4. Wir unterstützen das Begegnungszentrum für Deutsche und Ausländer.
  5. Wir unterstützen unsere Jugendzentren (Kinder- und Jugendförderplan).
  6. Wir fördern integrative Projekte.

Nahversorgung

Wir können es nicht häufig genug feststellen: In Ibbenbüren lebt es sich prima! Grund dafür ist eine attraktive und lebendige Innenstadt sowie Stadtteile, die ganz unabhängig dazu ihren eigenen Charme und ihre Einzigartigkeit besitzen und dennoch Teil des Ganzen in Ibbenbüren sind.

Es ist wichtig und Grundvoraussetzung für ein gutes Zusammenleben, dass alle Stadtteile aneinander angebunden sind. Sei es durch den öffentlichen Nahverkehr oder auf klimafreundlichste Art und Weise mit dem Rad! Ibbenbüren ist bereits heute anerkannte Fahrradstadt, dennoch sehen wir es als SPD für gegeben, unsere Radwege weiter auszubauen, sie effizienter auszuleuchten und noch besser an die Innenstadt anzubinden. 

Auch wenn ein Stadtteil gut angebunden ist, muss er seinen Bewohnern zumindest eine Grundversorgung anbieten können. Denn nur so bleibt er als Wohnort attraktiv - für unsere Familien, unsere Senior*innen, unsere Arbeitnehmer*innen. Zur Grundversorgung zählen Supermärkte, Bäcker, Ärzte, Apotheken, der ÖPNV und die genannte Rad-Infrastruktur. Diese Grundversorgung wollen wir sicherstellen und dort, wo sie noch Lücken aufweist, schließen.
 

Der Bahnhof ist Laggenbeck ist bereits zur modernen Mobilstation umgebaut worden. Jetzt gilt es, die Bahnhofe mit zusätzlichen Buslinien besser ans Zentrum anzubinden.

Unsere Forderungen im einzelnen:

  1. Wir wollen die Radwege weiterhin ausbauen, sie gut beleuchten und damit eine gute Anbindung an die Innenstadt sicherstellen.
  2. Jeder Stadtteil soll eine Grundversorgung anbieten können. 
  3. Wir bauen die Buslinien des ÖPNV aus und binden die Bahnhöfe in Laggenbeck und Püsselbüren (Esch) besser an.

Umwelt- & Klimaschutz

Sauber unterwegs…

Ob Kultur, Sport oder Erholung: Ibbenbüren ist eine lebenswerte Stadt! Wir investieren massiv in den Umwelt- und Klimaschutz, denn wir wollen, dass dies auch zukünftig so bleibt! Wir richten Mobilität in Ibbenbüren neu aus: Wir wollen den ÖPNV und das Fahrrad attraktiver machen, indem wir beispielsweise die Linienfrequenzen bedarfsgerecht erhöhen und beleuchtete Radwege zwischen den Ortsteilen schaffen. Ergänzend hierzu wollen wir die Ladeinfrastruktur ausbauen und Möglichkeiten des Carsharings prüfen – soweit möglich unter Einbindung des kommunalen Fuhrparks.

Solarkraft? Ja bitte!

Wie wir vor Ort Energie gewinnen, ist entscheidend! Und in einer Bergbaustadt wie Ibbenbüren natürlich auch ein emotionales Thema. Angesichts des Klimawandels ist die Umstellung auf nachhaltige Energiequellen jedoch unabdingbar. Großes Potential liegt hier in Blockheizkraftwerken sowie Photovoltaikanlagen. In den nächsten Jahren möchten wir sowohl kommunale als auch private Gebäude flächendeckend mit Photovoltaikanlagen ausstatten. Auch wenn sich diese Investitionen bereits innerhalb weniger Jahre rentieren, werden wir Eigentümer von Neubauten und Bestandsimmobilien mithilfe eines Zuschusses dabei unterstützen, ihre Dächer mit Photovoltaikanlagen auszustatten. Die Errichtung eines entsprechenden Stromspeichers werden wir ebenfalls finanziell fördern.

Wir blühen auf!

Wir wollen grüne Wohngebiete! Sie vermitteln eine angenehme und entspannende Atmosphäre. Einen wichtigen Bestandteil hierzu leistet die Straßen- und Wegebepflanzung. Diese wollen wir mithilfe eines substanzerhaltenden Pflegekonzeptes künftig nicht nur ansehnlicher, sondern auch nachhaltiger gestalten. Ferner wollen wir geeignete städtische Flächen zur Aufforstung oder Anlegung von Blühwiesen nutzen, um Vögeln und Insekten ausreichend Lebensraum zu bieten und somit die Artenvielfalt zu erhalten. In Ibbenbüren soll sich jeder wohlfühlen können!

INDICE 6 Login
© 2001-2020 – Internetagentur – Wrocklage Werbewerkstatt