Blogartikel vom 30.7.20

Tempo 30 in allen Wohngebieten

Wir machen ernst mit unserem Vorhaben, „den Verkehr“ in Ibbenbüren neu zu gestalten! Unser Mobilitätskonzept stellt zukunftsweisende Weichen für einen „Verkehr von morgen“, so wir wir es als SPD verstehen. Sowohl für den fließenden als auch den ruhenden Verkehr!

In den Wohnsiedlungen werden wir Tempo-30-Zonen fordern, wenn es verkehrstechnisch sinnvoll ist. Dies muss deutlich durch Beschilderung und/oder Hinweise auf der Fahrbahn gekennzeichnet werden.

Nur wenn wir es schaffen, den ÖPNV wirklich zu optimieren, wird es zu einer spürbaren Akzeptanzerhöhung kommen, damit zu einer vermehrten Nutzung durch unsere Bürger*innen und schlussendlich zur gewünschten Reduzierung des Individualverkehrs! 

Eine bessere und nachhaltige Mobilität bedeutet für uns als SPD auch die Barrierefreiheit für Fußgänger und Rollstuhlfahrer in unserer Innenstadt zu schaffen. Dazu gehören Absenkungen an Überwegen, akustische Signale an Ampeln und ausreichend Hinweisschilder für Sehenswürdigkeiten, öffentliche Einrichtungen, wie z. B. unser Rathaus, markante Bauwerke und öffentliche Toiletten.
INDICE 5 Login
© 2001-2020 – Internetagentur – Wrocklage Werbewerkstatt