Naherholungsgebiet Aasee: Hier verändert sich vieles!

Am Freitag, dem 20. August 2021 initiierte die SPD-Ratsfraktion einen Rundgang um den Ibbenbürener Aasee, um die vielen Maßnahmen, welche bereits vollendet wurden oder sich aktuell noch in der Umsetzung befinden, gemeinsam mit dem lokalen SPD-Bundestagskandidaten Jürgen Coße zu begutachten. Dank der fachkundigen Begleitung durch Bürgermeister Dr. Marc Schrameyer und Baudezernent Uwe Manteuffel konnten hierbei auch etwaige offene Fragen der Ibbenbürener Genoss:innen geklärt werden.

Erste Anlaufstelle war der neue barrierefreie Outdoorpark, der unter anderem eine Skaterbahn sowie eine Pumptrackanlage umfassen wird. Letztere wurde am Freitagnachmittag bereits intensiver Nutzung unterzogen; die Jugendlichen bekundeten gegenüber dem Bürgermeister ihre Begeisterung hinsichtlich der neuen Sport- und Freizeitanlage, die voraussichtlich bis zum Ende des Jahres fertiggestellt sein wird und dann dank einer Flutlichtanlage auch noch in den Abendstunden genutzt werden kann. Die Projektsumme, welche sich auf etwa eine Million Euro beläuft, wird dank der engagierten Arbeit der Verwaltung zu 100% aus Fördermitteln finanziert.

Als strahlendes Beispiel der bisherigen Aasee-Entwicklung durfte natürlich auch der Beach nicht fehlen. Die Location gilt nicht nur unter Ibbenbürener:innen als attraktive Freizeitgestaltungsmöglichkeit, gerade an schönen Sommerabenden. Die Umgestaltung der näheren Umgebung wertet das Erholungserlebnis noch einmal deutlich auf; Kinder werden insbesondere an dem Wasserspielplatz ihr Vergnügen haben.

Im Hinblick auf den Neubau des Aaseebades wurden die Ibbenbürener Sozialdemokrat:innen ebenfalls auf den aktuellen Stand gebracht. Uwe Manteuffel und Dr. Marc Schrameyer berichteten über den aktuellen Fortschritt und weitere Planungsschritte. Angesichts des zukünftigen Verlaufes der Planungen und Arbeiten äußerten sie sich zuversichtlich.

Ähnlich wie bei anderen Projekten wird auch im Rahmen der Neugestaltung des Werthmühlenteichs der Bürger:innenbeteiligung ein hoher Stellenwert beigemessen werden. In unmittelbarer Nähe entsteht aktuell das Hospiz, über dessen bauliche Fortschritte sich die Genoss:innen äußerst erfreut zeigten. Zudem sollen hier die öffentlichen Toiletten errichtet werden, welche der Stadtrat auf Antrag der SPD-Fraktion beschlossen hatte.

Am Ende des Rundgangs konnten sich die Teilnehmer:innen ein Weiteres Mal von der großen Beliebtheit des neuen Spielplatzes am nordwestlichen Ufer des Aasees überzeugen; die vielen fröhlichen Kinder sprachen für sich. Abschließend lässt sich konstatieren: Es hat sich insbesondere dank des Einsatzes unseres Bürgermeisters Dr. Marc Schrameyer vieles zum Besseren verändert rund um den Aasee – und viele Maßnahmen stehen noch bevor.

INDICE 6 Login
© 2001-2021 – Internetagentur – Wrocklage Werbewerkstatt